Royaler Glanz in der Theaterstadt

The Queen´s Six

Volkshaus Meiningen

Eine Rezension von Wolfgang Swietek erschienen in der Onlineausgabe der Lokalzeitung „In Südthüringen“ am  26. Oktober 2022. 

Royaler Glanz in der Theaterstadt

Sie überzeugten bei ihrem Konzert im Volkshaus Meiningen mit klassischem A-Cappella-Gesang – die Sängerin und die fünf Sänger vom Ensemble „The Queen’s Six“ aus Windsor Castle. Sie singen jetzt aber auch ganz hochaktuell „God save the King“.

 „From Windsor with love“ nennen sie ihr neues Programm, das eine eindrucksvolle und stimmkräftige A-Cappella-Liebeserklärung an die Royal Family ist. Auch im Volkshaus Meiningen wurde das Ensemble „The Queen’s Six“ für das Konzerterlebnis „im Auftrag seiner Majestät“ stürmisch gefeiert. Royaler Glanz einmal wieder in der Theaterstadt? Wofür die Künstler eine einfache Erklärung haben: Auch Meiningen habe ja seine adlige Vergangenheit, woran nicht zuletzt das Schloss Elisabethenburg erinnert. Eingeflogen sind die sechs Künstler direkt aus Windsor Castle. Und sie freuen sich, dass das wieder möglich ist. Denn „The Queen’s Six“ sind nach langer Funkstille wieder live in der ganzen Welt zu erleben. Und das mit einem Programm, das von dem sechsköpfigen Ensemble als eine Hommage an Queen Elizabeth II. verstanden wissenwill. Sie leben innerhalb von Windsor Castle,dem Wochenendsitz von König Charles III.,wo sie in der St. George’s Chapel des königlichen Anwesens die nahezu täglichen Abendmusiken und Gottesdienste als Teil des Chores ausgestalten. Außerdem musizieren sie regelmäßig für die Royal Family – sowohl bei den privaten als auch bei staatlichen Empfängen.

Ein Milliarden-Publikum erreichen sie, wenn sie in der BBC zu hören sind. So zum Beispiel bei einem Konzert für Meghan Markle und Prinz Harry, bei der Beisetzung von Prinz Philipp im April 2021 und Queen Elizabeth II. im September 2022. Eine Ehre, die weltweit nur wenigen Künstlern zuteil wurde. Ein Konzerterlebnis der Extraklasse war diesmal wieder im Volkshaus Meiningen. Vorbei scheint die Zeit zu sein, da man ins CCS nach Suhl fahren musste, um Künstler von Weltgeltung – ob aus der Klassik oder der Rock- und Pop-Szene – live zu erleben. Jetzt kommen Besucher wie an diesem Wochenende aus dem gleichen Grund auch aus Suhl, Hildburghausen oder Eisenach nach Meiningen. Sie mussten ihr Kommen nicht bereuen. Denn das Repertoire des Ensembles ist trotz des vermutendem konservativem Establishment keinesfalls angestaubt, wie schnell zu spüren war. Ob Gesänge des Mittelalters, der Polyphonie der Renaissance, derbe Madrigale, fetzige Songs oder Hits des Jazz oder Pop – das Ensemble beherrscht den Wechsel an Stilen nahezu spielerisch. Was sie in ihrer Ankündigung versprochen haben, lösen sie mit einer erstaunlichen Leichtigkeit ein. Elisabeth Paul (Alt), Tom Lilburn (Alt/Countertenor), Nicholas Madden (Tenor), Dominic Bland (Tenor), Andrew Thompson (Bariton) und Simon Whiteley (Bass) überzeugen in wechselnder Besetzung immer wieder mit hoher Stimmkultur und gesanglicher Harmonie. Bei den Werken der Klassik ebenso wie bei weltweit bekannten Titeln wie „Amazing Grace“, „Stand by me“ und „The Power of Love“.

Auch wenn die sechs Künstler zwar „sehr gut Englisch“ sprechen, aber nur sehr wenig Deutsch, wie es augenzwinkernd in der Moderation hieß, übten sich doch alle mit der Ansage ihrer Titel in deutscher Sprache. „Gott möge der Queen ein langes Leben schenken“, der Wunsch sei bei ihrer Krönung ausgesprochen worden. Den habe Gott ja großzügig erhört. Immer wieder blitzte der Humor in ihren Augenwinkeln, wenn sie die nächsten Lieder ansagten. Viele davon seien auf den mitgebrachten CD zu hören. „Wir haben davon viele Kilogramm mitgebracht. Helfen Sie uns, dass wir etwas leichter zurückfahren können! Wir bauen auf Ihre Hilfe.“ Eine solche CD sei auch ein gutes Weihnachtsgeschenk. Obwohl sie auch zugaben: „Unser Programm hat Ecken und Kanten – genau wie das Pflaster im Hof von Ihrem Schloss Elisabethenburg.“

Mit stehendem Applaus gaben die Zuhörer im Volkshaus die Antwort auf die Frage

der Musiker: „Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserer Musik einen unvergesslichen Abend bereiten konnten.“ Ohne Zugabe ließen die Zuhörer die sechs Künstler nicht gehen. Wobei diese ein weiteres Mal bewiesen, dass sie auf der Höhe der Zeit sind: Denn den bekannten Song „God save the Queen“ hatten sie inzwischen zu „God save the King“ aktualisiert

Besetzung

Rolle
Alt
Name
Elisabeth Paul
Rolle
Alt/Countertenor
Name
Tom Lilburn
Rolle
Tenor
Name
Nicholas Madden
Rolle
Tenor
Name
Dominic Bland
Rolle
Bariton
Name
Andrew Thompson
Rolle
Bass
Name
Simon Whiteley

Royaler Glanz in der Theaterstadt

Mit "The Queen´s Six" erlebten die Konzertgäste am 22. Oktober echten royalen Glanz im Volkshaus Meiningen mit Gänsehauteffekt.